Pfeil nach links Pfeil nach rechts Öffnen Suchen Pausieren Abspielen auf Twitter teilen auf Facebook teilen Youtube per Mail versenden sortieren

Schmaler Streifen - große Wirkung: Flurgehölze bieten besonderen Lebensraum

Kleinräumige Landschaftselemente haben oft große Bedeutung für die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt.

Obwohl Windschutzgürtel, Hecken oder Baumreihen entlang von Bächen, die alle als Gehölzstreifen oder auch Flurgehölze bezeichnet werden, oft wie bloßes Gestrüpp wirken, erfüllen diese Landschaftselemente vielfältige Aufgaben. Die abwechslungsreichen Strukturen der Flurgehölze bieten Lebensraum für Tiere, schützen den Boden und liefern Holz als nachwachsenden Rohstoff.

Die oft kleinflächigen, schmalen Gehölzstreifen weisen zudem eine sehr hohe Artenvielfalt auf. Denn die unterschiedlichen Bedingungen zwischen dem lichtbeschienenen Außenrand und dem schattigen Inneren kommen einer Vielzahl an Tieren und Pflanzen zugute, die auf solche Nischen spezialisiert sind. Außerdem ermöglichen die langgezogenen Gehölzstreifen eine Verbindung zwischen sonst isolierten Ökosystemen, welche gerne von Kleinlebewesen (z.B. Insekten oder Amphibien) genützt werden. Auch größere Tiere wie Rehe nützen in landwirtschaftlich genützten Regionen Flurgehölze um Nahrung und Deckung zu suchen. Alt- und Totholz, sowie beerentragende Sträucher bieten optimale Lebensbedingungen für viele Sing- und Greifvögel. Durch die schattenspendenden Baumkronen bleibt das Wasser in angrenzenden Bächen kühler. Das sauerstoffreichere Wasser wirkt sich damit auch positiv auf die Fischpopulationen aus.

Bäume haben in Flurgehölzen nicht nur eine positive Wirkung auf die Tierarten. Ein dichter Unterwuchs verhindert die Abtragung des Bodens. Durch das Wurzelwerk der Bäume werden Uferböschungen entlang von Bächen stabilisiert. Da es jedoch auch zu Verklausungen und damit zu Hochwasser kommen kann, wenn größere Äste und Baumstämme in Bäche fallen und an Engstellen hängen bleiben, ist eine Bewirtschaftung und Betreuung der Flurgehölze besonders wichtig.

Die aktive Bewirtschaftung der Flurgehölze bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel den Erhalt der Schutz- und Lebensraumfunktion, die diese erfüllen. Als Landschaftselement bringen Flurgehölze räumliche Abwechslung in landwirtschaftlich geprägten Regionen. Das bei der Bewirtschaftung anfallende Holz wird zudem als wichtiger Rohstoff für Bauten, Möbel oder auch als Energielieferant verwendet.
So bieten intakte Flurgehölze viele Vorteile für Mensch und Natur. Welche besonderen Strukturen und Lebensräume für einige Tierarten wichtig sind, wird beispielsweise in den Waldsteckbriefen vermittelt.

(Text: Josef Hinterberger | WALD trifft SCHULE)

Mehr dazu:

hhttps://www.purgstall-erlauf.gv.at/system/web/zusatzseite.aspx?detailonr=219067666  https://www.land-oberoesterreich.gv.at/files/publikationen/forst_flurgehoelze.pdf

 

Newsletter Anmeldung

Informiert bleiben

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit einer Anmeldung zu unserem Newsletter erfahren Sie alle Neuigkeiten von WALD trifft SCHULE!                             

Mit der Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse erteilen Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung, Informationen und Newsletter der Internetplattform Wald&Forst in digitaler Form zugeschickt zu bekommen und stimmen zu, dass Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zum Zweck der Zusendung dieser Informationen und Newsletter durch die Internetplattform Wald&Forst verarbeitet wird. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen.
Datenschutzerklärung