Pfeil nach links Pfeil nach rechts Öffnen Suchen Pausieren Abspielen auf Twitter teilen auf Facebook teilen Youtube per Mail versenden sortieren
Kohlenstoffmoleküle und Fichtenzweig

Zahlen zum Österreichischen Wald

985.000.000…

 

Post-it auf Baumstamm mit "CO2"-Beschriftung
Im österreichischen Wald werden rund 985 Millionen Tonnen Kohlenstoff gespeichert.

Durch den Prozess der Photosynthese entnehmen Bäume CO2 aus der Luft und binden den darin enthaltenen Kohlenstoff in ihrer Holz- und Blattmasse. Den Sauerstoffrest aus dem Kohlendioxid benötigen die Bäume nicht und geben ihn – zum Glück für uns Menschen – als „Abfallprodukt“ wieder an die Luft ab.

Auch im Waldboden sind große Mengen an Kohlenstoff gespeichert. Durch das Zersetzen von organischem Material (herabgefallene Blätter, abgestorbene Pflanzen oder Tiere) wird dieser jedoch wieder an die Atmosphäre abgegeben. Langlebige Holzprodukte sind daher besonders wichtig für den Klimaschutz.

Mehr dazu:

https://www.bmlrt.gv.at/forst/klimafitter_wald/klimaschuetzer-wald/der-wald-als-klimaschuetzer.html

Newsletter Anmeldung

Informiert bleiben

Bleiben Sie auf dem Laufenden – mit einer Anmeldung zu unserem Newsletter erfahren Sie alle Neuigkeiten von WALD trifft SCHULE!                             

Mit der Übermittlung Ihrer E-Mail-Adresse erteilen Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung, Informationen und Newsletter der Internetplattform Wald&Forst in digitaler Form zugeschickt zu bekommen und stimmen zu, dass Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich zum Zweck der Zusendung dieser Informationen und Newsletter durch die Internetplattform Wald&Forst verarbeitet wird. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen.
Datenschutzerklärung